EINSÄTZE

Monat:
// Verkehrsunfall auf der B20 mit falscher Ortsangabe 25.10.2017 // 20:47 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen / Tittmonig - B20
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, TLF Laufen 20/1, WLF Laufen 36/1 THL
zusätzlich alarmiert: FF Tittmoning, FF Kirchweidach
linie
Am Mittwoch um 20.47 Uhr wurde die Feuerwehr Laufen zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW und einem LKW alarmiert. Zunächst wurde vom Anrufer der Leitstelle mitgeteilt, dass sich der Unfall auf der B20 beim Gewerbegebiet "Mayerhofen" kurz vor Laufen ereignet hatte. Daraufhin alarmierte die Leitstelle Traunstein die Einsatzkräfte aus Laufen.

Bei der Ankunft des Einsatzleitwagens konnte jedoch die Unfallstelle nicht aufgefunden werden. Nach Rücksprache mit der Leitstelle Traunstein stellte sich heraus, dass der Anrufer ein Gewerbegebiet zwischen Pietling und Tittmoning (Abzweigung Ortsumfahrung Tittmoning) gemeint hatte. Der Zufall wollte es dass das Gewerbegebiet ebenfalls den Namen "Mayerhofen" trug allerdings 15 km nördlich von Laufen.

Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Tittmoning und Kirchweihdach. Die Einsatzkräfte aus Laufen konnten den Einsatz beenden.

Pressebereicht Polizeiinspektion Laufen:

Am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B20 an der Einmündung zur Kreisstraße 16 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein serbischer Kraftfahrer mit einem slowenischen Sattelzug wollte bei der bislang gesperrten LKW-Umfahrung wenden. Als er mit seinem Sattelzug auf der B20 rückwärts nach links über die Gegenfahrbahn in die Kreisstraße 16 einfahren wollte, übersah er eine 27-Jährige, die gerade mit ihrem Auto aus Richtung Tittmoning kam.

Der Wagen kollidierte mit dem querstehenden Auflieger des slowenischen Sattelzuges. Der Aufprall war so stark, dass das Fahrzeug bis zur Windschutzscheibe unter dem Auflieger verschwand. Die Fahrerin musste mit mittelschweren Verletzungen durch das BRK ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert werden.

Am Auto der 26-Jährigen entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Kirchheim und Tittmoning leuchteten die Unfallstelle aus und übernahmen die Verkehrslenkungsmaßnahmen, da die B20 teilweise komplett gesperrt werden musste. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er musste eine nicht unerhebliche Sicherheitsleistung hinterlegen.
 
Autor: Feuerwehr Laufen / PI Laufen
© 2017 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Kontakt