EINSÄTZE

Monat:
Bauarbeiter stürzt in Baugrube
// Bauarbeiter stürzt in Baugrube 19.02.2019 // 16:05 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen - Tittmoningerstraße / B20
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1
zusätzlich alarmiert: Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber
linie
Am Dienstagvormittag ereignete sich in Laufen ein schwerer Betriebsunfall. Ein Bauarbeiter verletzt sich schwer, als er in eine Baugrube fiel. Ein Rettungshubschrauber war auch vor Ort:

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Dienstag gegen 8.45 Uhr auf einer Baustelle an der Tittmoninger Straße, Ecke Teisendorfer Straße. Ein Bauarbeiter stürzte in die Baugrube seitlich der Kellerwand etwa drei Meter in die Tiefe. Hierbei verletzte er sich schwer. 

Zur Rettung der Person wurde durch den eintreffenden Notarzt die Feuerwehr Laufen sowie der zuständige Kreisbrandmeister alarmiert, welche mit fünf Fahrzeugen vor Ort kamen. Die Feuerwehr stellte durch Leitern einen Zugang zur Unglücksstelle sicher und konnte den Verletzten mittels Kran der Baustelle aus der Grube retten.

Aufgrund des möglichen Verletzungsbildes wurde der TraunsteinerRettungshubschrauber nachgefordert, welcher unmittelbar neben der Baustelle auf der Tittmoninger Straße (B20 innerorts) zur Landung ging. Durch die Feuerwehr und die Laufener Polizei wurde hierbei der Kreuzungsbereich abgesperrt.

 
Autor: Polizeiinspektion Laufen Fotos:  FDL/Lamminger (17 Bilder)
Stallgebäude bei Schönram im Vollbrand
// Stallgebäude bei Schönram im Vollbrand 06.02.2019 // 02:21 Uhr
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Schönram - Petting
Einsatzleiter: FF Petting
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1, WLF Laufen 36/1 Wasser, LKW Laufen 55/1, LF8 Leobendorf 43/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: FF Petting, FF Lampoding, FF Waging, FF Traunstein, FF Teisendorf, FF Weildorf, Polizei, Rettungsdienst, UG-ÖEL
linie
Rund 500.000 Euro beträgt der Sachschaden, den ein Brand in der Nacht auf Mittwoch auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Pettinger Ortsteil Schönram anrichtete. Menschen oder Tiere wurden dabei nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Untersuchungen zur Brandursache.

Zeugen, die zufällig an einem landwirtschaftlichen Anwesen in Schönram vorbeifuhren, hatten gegen 2.15 Uhr den Brand bemerkt und an die Polizeieinsatzzentrale gemeldet. Von dort aus wurde die Integrierte Leitstelle (ILS) informiert. Zahlreiche Feuerwehren aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land, das Rote Kreuz und die Polizei rückten zu dem Anwesen an der Salzburger Straße aus.

Vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Stallgebäude, jeweils etwa 70 mal 20 Meter groß, in Brand geraten waren. Für die Feuerwehren galt es, die in unmittelbarer Nähe befindliche Biogasanlage zu schützen, was letztlich auch gelang. Die beiden großen Stallgebäude wurden ein Raub der Flammen, Menschen oder Tiere kamen aber nicht zu Schaden.

Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Sachschaden etwa 500.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm vor Ort die Ermittlungen für die Kriminalpolizei Traunstein. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden, hierzu laufen die kriminalpolizeilichen Untersuchungen.
 
Autor: Polizeipräsidium Oberbayern Süd Fotos:  Feuerwehr Laufen (9 Bilder)
// Straßenreinigung nach Verkehrsunfall 03.02.2019 // 13:34 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen - Oberheining
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, TLF Laufen 20/1, LKW Laufen 55/1
zusätzlich alarmiert: Polizei
 
Autor: Feuerwehr Laufen
// Baum über der Fahrbahn Seebadstraße 03.02.2019 // 05:51 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen - Seebadstraße
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: TLF Laufen 20/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: Polizei
 
Autor: Feuerwehr Laufen
© 2019 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Kontakt
Diese Website nutzt Cookies
Ok